Logo

Bergmannssprache - G

 

Gang:

alter bergmännischer Begriff, der die Füllung einer Felsspalte (und keinen Hohlraum) bezeichnet;unterschieden werden

a. Gesteinsgänge

b. Mineralgänge

Gedinge:

bergbautypische Vereinbarung über den Lohn für eine bestimmte Arbeit ( Akkordlohn)

Gegenortsbetrieb:

Grubenbaue, die aufeinander getrieben werden bis es zum Durchschlag kommt; lange Stollen wurden so von vielen verschiedenen Ansatzpunkten aus getrieben, um die Auffahrtszeit zu verkürzen